Top
image.jpg

ÜBER MICH 

  • Studium der Astrologie seit meinem 21. Lebensjahr durch diverse Lehrer und Mentoren
  • Ausbildung Maskernbildnerin und Make up Artrist für Mode und Film in Köln
  • Flugbegleiterin und Ausbildungstrainerin bei Lufthansa
  • Herstellung von handpotenzierter homöopathischer Arznei und stellvertrendende Laborleitung bei der Firma Gudjons 
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin und in klassischer Homöopathie
  • Ausbildung in Thetafloating bei Esther Kochte Berlin
  • Ausbildung ACCESS BARS®
  • Zertifizierte SOL-Hypnosetherapeutin®

MEIN LEBENSWEG

Geboren wurde ich am 07.12.1967 in Augsburg im weltoffenen Sonnenzeichen Schütze,  gepaart mit dem feinfühligen Mond in den Fischen, am MC, und einem kommunikativen Aszendenten im Zwilling. 

Bereits als Kind liebte ich es mit Pflanzen Tinkturen herzustellen. Ich spielte gerne im Freien, mit natürlichen Materialien und interessierte mich für alles was wuchs und lebte.  Bis heute fühle ich mich mit der Natur sehr stark verbunden. 

Als Jugendliche erwachte mein Interesse an der Astrologie.  Ich beschäftigte mich intensiv damit und betreibe bis heute ständig vertiefende astrologische Studien.

Im Alter zwischen meinem 20 und 27 Lebensjahr ging ich auf die Suche nach meiner ureigensten Persönlichkeit.

Ich reiste viel, erlernte  unterschiedliche berufliche Tätigkeiten, lernte die verschiedensten Menschen und Kulturen kennen, versuchte, in Freiheit zu leben.

Intuitiv folgte ich den spirituellen Spuren alter Kulturen ebenso wie ich das Leben in der New Yorker Künstlerszene genoss.

Danach entschloss ich mich für den abwechslungsreichen Beruf der Stewardess bis 7 Jahre später die Geburt meines Sohnes eine Neuorientierung verlangte.

Da meine homöopathische Hausapotheke während einer Indien Reise wunderbar funktionierte, erwachte mein Interesse an diesen Heilmitteln.

Durch eine glückliche Fügung bekam ich eine Anstellung bei der Firma Gudjons. Parallel beschäftigte ich mich mit der Wesenheit der Arzneien und machte eine Ausbildung zur Heilpraktikerin. Schließlich landete ich im Labor der Firma Gudjons und durfte das, was ich schon in der Kindheit spielerisch tat als Beruf ausüben: Ich stellte die Urtinkturen und Urverreibungen für die Medikamente aus der Ursubstanz her.

Dabei erkannte ich den Zauber, der in allem liegt. War bei meiner Tätigkeit ganz im Hier und Jetzt, gab meine Energie in die Substanzen.

Ich begann, mich mit Energiearbeit zu beschäftigen. Sah, dass in der Akzeptanz der Gegenwart ein Potential zu Entwicklung, zur Erweiterung des Bewusstseins und zur Heilung liegt. Ich erlernte im Laufe der Jahre verschiedene Arten von Energiearbeit kennen, darunter die sanfte Berührung von 32 Punkten am Kopf die Access Bars® . 

Ich wollte mit und für Menschen arbeiten und tat das. Trotzdem rumorte es in meinem Unterbewusstsein: Habe ich Möglichkeiten, die ich (noch) nicht kenne? Wo liegt mein wichtigstes Potential? Ich suchte nach einem Weg, die Wirklichkeit außerhalb meiner bewussten Wahrnehmung zu finden. Ich suchte nach einer noch tieferen Methode – und fand und erlernte die Sol Hypnose.